So fing alles an!

Am 21 April 2012, wurden erstmals auch in Lübecks Fussgängerzone, Korane durch Salafisten verteilt. Es sollten europaweit 25 Millionen Korane unter die Leute gebracht werden. Als Signal, dass wir im christlichen Abendland leben, startete an diesem Tag die Aktion “Kontrapunkt.Bibel“.

 

Anfangs wurden Neue Testament mit Psalmen in Lübecks belebtester Fussgängerzone, Breite Strasse, verteilt, heute sind es ganze Bibeln.

 

Nach unserer Meinung soll die Bibel-Verteilaktion mehr zur Erinnerung an das Evangelium und das christliche Abendland, als zur massiven Verbreitung der Bibel, und schon gar nicht als Provokation gegen Muslime, oder Andersgläubige gesehen werden, denn grundsätzlich stehen Bibeln zu Millionen in den Schränken vieler Bürger und verstauben dort leider all zu oft.

 

Selbst viele Muslime lassen sich auf ein Gespräch mit uns Christen ein und nehmen Gottes Wort entgegen.

 

Der Initiator der Aktion "Kontrapunkt.Bibel", Wolfgang Freywald: "Wir möchten das Evangelium verbreiten und es den Menschen näher bringen, denn Jesus Christus, ist zur Erlösung von den Sünden für alle Menschen am Kreuz gestorben und hat so, alle die, die an ihn glauben, zum "Ewigen Leben" berufen. Doch wer will heute noch, nach seinem Tode, in den Himmel und Ewiges Leben haben?"

 

Inzwischen sind schon rund 5.000 Neue Testamente und 25.000 Bibeln in Lübeck verteilt worden.

 

Viele Menschen sind auf der Suche nach

Spiritualität durch Esoterik, Okkultismus oder,

sie wissen gar nicht, was sie wirklich suchen,

doch den Ruf Gottes spüren sie deutlich.

So verirren sie sich in den unterschiedlichsten Religionen, Sekten usw., doch Gott selbst,

suchen sie nicht.

 

Wir unterstützen Sie, Ihren Glauben an

Jesus Christus zu finden!